Highlights auf dem Schweizer Grillmarkt 2020


Die neuen SmokeFire-Pelletgrills von Weber

«Grillieren mit einem Pelletgrill verbindet die Bequemlichkeit des Grillierens mit Gas mit dem Aroma eines Holzkohlegrills.» So lässt sich das Haupt-Verkaufsargument kurz zusammenfassen. Und beim Ausprobieren stellt man fest: Schon beim Anzünden eines guten Pelletgrills kommt man sich so vor, als würde man in der Küche kurz am Regler drehen – und schon bald riecht es unverwechselbar nach rauchendem Holz (je nach Geschmack der gewählten Aroma-Pellets).

Es ist eine verblüffende, neue Grillwelt, die sich auftut und die Frage «Holzkohle oder Gas» tatsächlich mit «Beides in einem» beantwortet. Man könnte noch anfügen, dass sich diese Pelletgrills mit der Präzision und den High-Tech- Funktionen bedienen lassen, die bislang nur ein Elektrogrill zu bieten in der Lage war. Das wird nun zum grossen Thema, weil Weber als Weltmarke Nummer 1 auf diese Saison hin seine Pelletgrill-Linie SmokeFire lanciert (mit zwei Modellen) und gleich die ganze Gattung Pelletgrills aus der Nische holt, in der sie bisher zu Hause gewesen war.

Pelletgrills funktionieren grundsätzlich alle nach dem gleichen Prinzip: Die Pellets werden (im Fall des SmokeFire mit einem Glühstift) entzündet, und ein kleiner Motor sorgt dafür, dass über eine Förderschnecke so viele Pellets aus der Pelletkammer in die Glut geführt werden, wie zum Erreichen der eingestellten Temperatur jeweils nötig ist. Die eingestellte Temperatur wird beim Grillieren automatisch gehalten, etwa durch neuerliches Hochheizen, wenn der Deckel geöffnet wurde. Weber wirbt damit, dass mit dem SmokeFire Temperaturen von 80° C bis 350° C möglich sind – sprich: Man kann die Geräte als Smoker wie auch als Hochleistungsgrills benutzen.

Das gilt für den «kleineren» SmokeFire, der mit 45 × 61 cm eine vergleichbare Grillfläche hat wie ein Genesis mit drei Brennern (geeignet auch für das BBQGourmet- System mit wechselnden Einsätzen) ebenso wie für den grossen SmokeFire, der 30 cm breiter und vermutlich besonders für die Gastronomie spannend ist.