top of page
Claim.png

Jetzt folgen!

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
GRILL&CHILL Logo

Die Schweizer Grillplattform

Jahr für Jahr eine grosse Erfolgsgeschichte

Die Bell BBQ Single Masters haben auch im 11. Jahr ihres Bestehens nichts von ihrer Attraktivität eingebüsst. Ganz im Gegenteil: 343 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mehr als zwölf Millionen Werbekontakte, eine sich von alleine bildende Fan-Community, neue Standorte - die Erlebniswelt rund um die Schweizer Einzel-Grillmeisterschaft setzt Massstäbe auch in Sachen Live-Marketing.


Die Bell BBQ Single Masters erlebten am Finaltag in Courtemelon JU eine Premiere. Erstmals in ihrer Geschichte landeten in der 11. Ausgabe gleich zwei Teilnehmer auf dem 1. Platz: Patrizia Bollier (Basel) und Patrick Straub (Hersberg BL) wurden von der Jury der Swiss Barbecue Association für ihre kunstvollen Finalmenüs vom Grill mit 124,5 Punkten bedacht. Somit hat die Schweiz in diesem Jahr gleich zwei neue Grillchampions. Auf Platz 3 landete Katharina Mayhew (Luzern), womit sich einmal mehr als überholtes Klischee herausstellte, dass das Grillieren eine Männerdomäne ist. Patrick Straub, seines Zeichens schon Schweizer Grillchampion 2017, sicherte sich in Courtemelon auch 500 Franken für Platz 1 in der Thomy Saucen Trophy für die beste Sauce des Finaltages.

Das sind Fakten des Finaltags, der am letzten September-Wochenende bei bestem Spätsommerwetter im Rahmen des Volksfestes Grand Marché & Concours Suisse vor den Toren Delsbergs stattfand, das stolze 15 000 Besucherinnen und Besucher vermeldete. Die Erfolgsmeldung rund um die Bell BBQ Single Masters 2023 setzt jedoch schon früher ein. Genau genommen sogar vor dem ersten Qualifikationsevent Ende April an der OFFA in St. Gallen. Dank neuen dazustossenden, renommierten Unternehmen wie Thomy, Victorinox, Jumbo und Jack Daniel’s konnte das Feld der Partner optimal komplettiert werden.

Im Verbund mit den Anstrengungen, weiter am Erscheinungsbild der Roadshow zu arbeiten (neue Anrichtestation, Beleuchtung, Screen etc.), präsentierten sich die Bell BBQ Single Masters von Beginn weg in Bestform. Das Feedback der Teilnehmer war entsprechend positiv, und schon bald wurde ersichtlich, dass am Finaltag mit einer Rekordzahl von Teilnehmern zu rechnen sein würde - was auch tatsächlich im organisatorischen Bereich für die Eventagentur Adcom zu einer grossen Herausforderung wurde.

Letztlich waren es 343 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die an den Schweizer Einzel-Grillmeisterschaften teilnahmen; übertroffen wurde dieser Wert nur 2019 danke sechs Extra-Tagen am ETF in Aarau. Am Finaltag massen sich letztlich die besten 45 in fünf Halbfinals und einem abschliessenden Finaldurchgang. Aus einem Warenkorb mit Produkten vorzugsweise in Bio-Suisse-Qualität mussten die Qualifizierten zunächst Surf&Turf von Rindsentrecôte und Jakobsmuscheln sowie die zehn Finalisten hernach Kalbstomahawk jeweils mit Beilagen und Sauce kreieren – eine grosse Herausforderung für alle. Auch für die Juroren der Swiss Barbecue Association!


Über zwölf Millionen Werkekontakte

Der in seiner Form weltweit einzigartige Live-Marketingevent, dieser publikumsfreundliche Mix aus Grillspass und Wettkampf-Spannung, wurde auch in diesem Jahr zum perfekten «Story-Vehikel» für spannende Grill-Geschichten und Produktinnovationen auf dem Schweizer BBQ-Markt. Gerade die Zusammenarbeit mit den Radiostationen brachte spannende Kommunikationsmöglichkeiten für die Partner der «Single Masters» (organisiert über Martin + Schaub), die sich überdies über mehr als zwölf Millionen Werbekontakte freuen durften.

Interessant zu beobachten war in diesem Jahr, dass sich unter den Teilnehmern und sonstigen «Followern» eine Art Community gebildet hat. Teils über Stunden verweilen mehr und mehr Grillfans und sorgen hiermit dafür, dass rund um die Grills stets Betrieb herrscht. Und sobald dann die ersten Rauchschwaden aufsteigen, werden die einzelnen Events, Qualifikation wie Finaltag, zu eigentlichen Selbstläufern. Kein Wunder, wollen die Organisatoren auch am bewährten Location-Mix von frequenzstarken Coop-Verkaufsstellen, Messen und Volksfesten (exemplarisch der Tag des Schweizer Bieres bei Feldschlösschen in Rheinfelden) festhalten.

Dazu kommt, dass für 2024 schon die ersten Anfragen von Grossveranstaltungen eingetroffen sind mit der Bitte, die Bell BBQ Single Masters sollten doch prüfen, ob sie sich einen Event dort vorstellen könnten. Das sind wahrlich gute Zeichen für die Zukunft der Schweizer Einzel-Grillmeisterschaft.

Kommentare


bottom of page